20.08.2021
Die Vereinigung «Wir Für Euch» traf sich mit einem Journalisten der Weltwoche, um ihm Ihre professionelle Sicht der Dinge persönlich zu erläutern. Dadurch konnten auch viele Anfragen von Medienvertretern, welche bei uns eingegangen sind, beantwortet werden.

Hier zum Bericht

Unsere Vereinigung besteht aus Polizisten, die der Überzeugung sind, dass sie sich dem Wohl der Bevölkerung verpflichtet haben und ihre Arbeit nicht als Beruf, sondern als Berufung sehen. Polizisten sind dazu da, die Dinge beim Namen zu nennen, Ungereimtheiten zu hinterfragen, Beweismittel zu sammeln und jegliche Informationen zusammenzutragen, um einen entsprechenden Sachverhalt erstellen zu können. Dabei gilt stets, neutral und unvoreingenommen an die entsprechenden Ermittlungen heranzutreten und jegliche Möglichkeit des tatsächlichen Sachverhalt in Betracht zu ziehen. Die vorläufigen Erkenntnisse lassen viele Ungereimtheiten, politische und wissenschaftliche Versäumnisse der zuständigen Stellen sowie faktische Unwahrheiten erkennen. Zudem sind – mit bisherigem Stand – diverse Verbindungen zwischen verschiedenen Akteuren in unserem Fokus, die weitere Abklärungen bedürfen. «Wir für Euch» wird mit seinen Unterstützern und auf Basis von klassischer Ermittlungstätigkeit alles daran setzen, um die tatsächlichen Geschehnisse zu Tage zu fördern.